Man darf nicht

einfach Zahlen in den Raum werfen, die man nicht beweisen kann. Dass ein Tornado der Bundeswehr in einer Stunde bis zu 19000 kg Kohlendioxid verursacht, ist so eine Zahl. Bei durchschnittlich 240 Flugstunden sind das schon 4,56 Mio. Tonnen, die ein einziger Tornado im Jahr verursachen würde, wenn diese Zahl stimmt. Bei 250 Flugzeugen dieser Art wären das 1,1 Mrd. Tonnen Kohlendioxid p.a. (Quelle)

Man darf nicht der Öffentlichkeit verschweigen, wie hoch der militärisch verursachte Ausstoß von Treibhausgasen ist. Und wenn man es verschweigt, dann darf man Vermutungen anstellen.

 

Einen Kommentar schreiben