Namenlos

morbide.jpg

Die Gebeine von bis zu 7 Millionen Pariser Bürgern wurden zu Beginn des 19. Jahrhunderts in die Katakomben von Paris überführt, als die städtischen Friedhöfe den neuen Straßenachsen Haussmanns weichen mussten.
Makaber und dennoch ästhetisch anzusehen.

Eine Reaktion zu “Namenlos”

  1. april

    Ich fands interessant und gruselig, mein Mann makaber und pietätlos. Damals hatte ich noch keine Digicam, sonst wär es noch pietätloser geworden, weil ich dann nämlich auch Fotos gemacht hätte ;-)

Einen Kommentar schreiben