Doppelte Täuschung

seltsam.jpg

(Es handelt sich um keine Fotomontage!)

Man muss sich dieses Haus einmal genauer anschauen. Um vermutlich die Fachwerkfassade, die früher als billigste Bauweise galt, zu überdecken, hat der Bauherr Dachziegel – Biberschwänze – an die Fassade geklebt. Soweit so gut. Das könnte ja von weitem so aussehen, als handelt es sich um eine schöne teure Klinkerfassade. Nun wurden aber diese Fragmente noch überputzt. Man sollte also denken, es handelt sich um ein Haus in Massivbauweise. Denn ein solches gilt hochwertiger als ein simples Fachwerkhaus. Nun ist es ihm offensichtlich nicht so recht gelungen und ich schliesse daraus, dass der Bauherr durch das quer über die Fassade laufende Regenabflußrohr die Aufmerksamkeit ablenkt, so dass der verblüffte Betrachter gar nicht mitbekommt, dass es sich um eine Täuschung handelt.

Wunderbar, mehr davon!!!

Einen Kommentar schreiben